Digitale Medienpraxis: Digitale Bilder

Masterklasse III

»Fesseln Des Alltags«
Dominik Palluch



Unsere Haut ist unser größtes Körperorgan und ist tagtäglich widrigsten Einflüssen ausgesetzt. Vor diesen Umwelteinflüssen schützt uns unsere Haut und regeneriert sich stetig davon. Die Bilderserie ist unter dem Arbeitstitel „Fesseln des Alltags“ entstanden. Hier klingt bereits ein künstlerischer Versuch einer Serie an, der in Kombination mit den Motiven einen feministischen Charakter enthält, hier aber nur als Perspektive für späteres Betrachten genannt werden soll.
Die Haut hat vielerlei Aufgaben und Funktionen. Mit einer ungefähren Fläche von 1,5 bis 2,5m² ist sie unser größtes Organ. Wichtige Funktionen sind die Regulation des Feuchtigkeitshaushaltes, die Wärmeregulation, damit die Körpertemperatur konstant bei 36°C liegt – ein bekannter Mechanismus ist die Piloarrektion, umgangssprachlich Gänsehaut genannt – sowohl die Aufgaben als Sinnesorgan, wobei die Haut Druck, Berührungen und Erschütterungen - über 640.000 Tastpunkte – sowie Wärme und Kalte an die Nervenbahnen weitergibt.
Die Bilderserie macht deutlich, wie empfindlich unsere Haut ist und selbst auf das Tragen von alltäglicher Kleidung reagieren muss, damit unser Hautbild nicht von Druckstellen geprägt ist. Zum Glück müssen wir nicht im Stehen schlafen, um nicht zu unserem gestrigen Kissenabdruck im Gesicht einen neuen hinzuzufügen.


© Dominik Palluch 2018