Digitale Medienpraxis: Digitale Bilder

Masterklasse IV

Tennis
Katrin Tebrocke



Tennis ist eine der beliebtesten Sportarten auf der Welt. Ein Spiel kann sowohl im Einzel (1 gegen 1), als auch im Doppel (2 gegen 2) geführt werden. Ein gesamtes Spiel teilt sich je nach Regelwerk in 2 oder 3 Sätze auf. Ein Satz teilt sich nochmals in einzelne Spiele auf.
Im Spiel wird in der Punktezählung von 15 über 30 bis 40 gezählt, nach letzterem ist das Spiel gewonnen. Steht es 40:40 so spricht man von Einstand, über den darauf folgenden Vorteil und einen weiteren Punkt ist das Spiel gewonnen.
Ein Satz ist gewonnen, wenn man 6 Einzelspiele gewonnen hat, beispielsweise 6:4. Steht es 5:5 in Spielen, so muss der Satz mit 2 Spielen Abstand gewonnen werden. Steht es 6:6 in Spielen, kann ein Satz ebenso mit 7:6 gewonnen werden (durch Satz-Tie-Break). Um den Satz im Satz-Tie-Break für sich zu entscheiden, muss man den Satz-Tie-Break mit 7 Punkten und mindestens 2 Punkten Abstand gewinnen. Besteht ein Gesamtspiel aus nur zwei Sätzen und hat jede Partei jeweils einen Satz gewonnen, so wird das Spiel im Match-Tie-Break entschieden. Um das Gesamtspiel im Match-Tie-Break für sich zu entscheiden, muss man den Match-Tie-Break mit 10 Punkten und mindestens 2 Punkten Abstand gewinnen. Andernfalls kann der Sieg über einen dritten Satz entschieden werden. Im professionellen Bereich gibt es ebenso Turniere, bei welchem 3 Siegessätze über den Sieg entscheiden.
Pro Einzelspiel hat eine Seite Aufschlagsspiel, im nächsten Einzelspiel die jeweils andere Seite. Nach jedem ungeraden Spielstand (z.B. 1:0, 2:1, 4:5, usw.) pausieren die Spieler kurz und wechseln anschließend die Seite.
Tennis kann ebenso auf unterschiedlichen Plätzen gespielt werden. Bei sommerlichen Temperaturen wird meist auf Sandplatz gespielt, ebenso kann hier auf einem Grasplatz gespielt werden. Bei winterlichen Temperaturen wird meist auf einem Granulat- oder Hartplatz gespielt.


© Katrin Tebrocke 2019